Home - Fluorelastomer Zentrum - Quellbeständigkeit von ZruElast FPM

Fluorelastomer Zentrum

Quellbeständigkeit von ZruElast® FPM

Das ausgezeichnete Quellverhalten von Fluorelastomere wurde bereits in zahlreichen Medien, wie z.B. Mineralölen, Kraftstoffen, Säuren, Laugen, Lösungsmitteln oder Chemikalien, getestet. Die nebenstehende Abbildung gibt Ihnen einen kurzen Überblick über die hervorragende Quellbeständigkeit von ZruElast FPM. Ausführliche Informationen über dieses Quellverhalten in zahlreichen Medien wurden von Zrunek in einer eigenen Beständigkeitsliste zusammengefaßt. Zusätzlich ist in vielen Fällen die Abhängigkeit von der Temperatur angeführt.

 

In der Dichtungstechnik, insbesondere im Hydraulik- und Motorenbau, spielt die Ölbeständigkeit in Kombination mit Hitze eine fundamentale Rolle. In der unteren Abbildung werden die Quell- und Hitzebeständigkeit von ZruElast FPM mit anderen handelsüblichen Elastomeren verglichen. Man erkennt sehr leicht, daß ZruElast FPM nur von den extrem teuren, perfluorierten Polymeren, wie z.B. Kalrez, übertroffen wird. Alle anderen kommerziellen Elastomere erreichen weder die thermische Beständigkeit, noch die niedrigen Quellwerte von ZruElast FPM. Diese hervorragende Quellbeständigkeit in Kombination mit Hitze macht ZruElast FPM zum „universellsten“ Dichtmaterial unter den kommerziellen Elastomeren.

 

Hitze- und Ölbeständigkeit von ZruElast FPM und Viton