Home - Fluorelastomer Zentrum - Hitzebeständigkeit von ZruElast FPM

Fluorelastomer Zentrum

Hitzebeständigkeit von ZruElast® FPM

Fluorpolymere sind im allgemeinen besonders hitzebeständig. ZruElast FPM behält seine elastischen Eigenschaften selbst bei einer Dauerbelastung von 200 °C. Wenn man von der Temperaturbeständigkeit spricht, muß man berücksichtigen, wie lange man den Werkstoff dieser Hitze aussetzt.


In der Abbildung unten können Sie diese Abhängigkeit von der Einsatzdauer sehen. Neben kurzen Spitzen von über 300 °C zeigt es sich in Labortests, daß selbst nach 3 Jahren Lagerung bei 190 °C in einem Heizschrank Produkte aus ZruElast FPM noch immer weich und elastisch geblieben sind. Vergleicht man die dargestellten Werte mit jenen von anderen Elastomeren, werden diese noch beeindruckender. Z.B. Nitrilkautschuk (NBR) kann man praxisgerecht nur bis maximal 120 °C im Dauereinsatz verwenden. Ähnlich sieht es mit Chloropren (CR) oder chlorsulfonierten Polyethylen (CSM) aus. Würden Sie Produkte aus diesen Werkstoffen bei 200 °C lagern, so würden diese bereits nach wenigen Stunden stark verspröden.

 

Hitze- und Temperaturbeständigkeit von ZruElast FPM und Viton

Hitzebeständigkeit von ZruElast FPM